Hinter dem Stichwort "Low Carb" verbirgt sich ein wachsender Trend zur Vermeidung des übermäßigen Genusses an Kohlenhydraten. Hintergrund dieser auf den ersten Blick doch schwierig einzuschätzenden Denkweise ist das starke Wirken des Energieträgers auf den Blutzuckerspiegel. Steigt dieser an, schüttet unser Körper Insulin aus und sorgt für ein Hungerempfinden.
Tabletten, Pulver und Kapseln mit Vitaminen und Mineralstoffen erfreuen sich immer größere Beliebtheit. Jeder dritte Deutsche nimmt regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel ein. An erster Stelle stehen Präparate mit Magnesium, gefolgt von Produkten mit Kalzium und Eisen. Bei den Vitaminen werden Vitamin A und D am häufigsten eingenommen, außerdem in zunehmender Menge B-Vitamine.

Natürlich können auch Abnehmprodukte bei Dm gekauft werden. Sehr gern wird von den Kunden das CHLORELLA Pulver erworben. Hier handelt es sich um eine einzellige grüne Süßwassermikroalge, die schon seit etwa 2,5 Milliarden Jahren auf der Erde existiert. Diese Abnehmprodukte von Dm können mit Shakes oder Smoothies geschmacklich verfeinert werden. Dieses natürliche Produkt in Bio Qualität kann auch in die verschiedensten Speisen untergemischt werden. Allerdings ist bei DM das am meisten verkaufte Produkt die Kapseln ACAIBerry 6000. Hierbei besteht der Wirkstoff aus einer brasilianischen Beere, welche echte Wunder beim abnehmen bewirkt. Durch eine regelmäßige Einnahme wird nicht nur das Gewicht reduziert, sondern dem Körper zahlreiche Vitamine zugeführt. 
Zumindest der Erfahrungsbericht einer Website mit angeblichem Apothekenhintergrund (siehe Reductone oder Lipotol) erweist sich als schlichte Werbung zur Steigerung der Verkaufszahlen. Ein Fotomodell dient als wissenschaftlicher Beirat, die Reporterin gibt es ebenfalls nicht in dem beworbenen Auftreten und sogar Vorher-Nachher-Bilder stammen von fremden Personen mit völlig anderen Diät-Ansätzen.
Lange Zeit wurde Krafttraining vernachlässigt. Doch es zeigt sich: Wer regelmäßig seine Muskeln trainiert und am Muskelaufbau arbeitet, steigert auch seinen Kalorienverbrauch. Und das liegt nicht nur an den 115 Kalorien, die in einer halben Stunde Krafttraining verbraucht werden. Denn je mehr Muskeln der Körper hat, desto mehr Energie verbraucht er. Auch dann, wenn er gar nichts tut. Denn Muskeln brauchen – ähnlich wie Herz, Nieren oder Lunge – auch im Ruhezustand Energie. Und in gerade diesen Augenblicken greifen sie auf die Fettzellen zurück. Natürlich gehört neben der Bewegung auch ein bewusste Ernährung zum Abnehmen. Versuchen Sie hierfür, ein Bewusstsein zu entwickeln. Die größten Dickmacher kennen Sie selbst. Versuchen Sie, Kalorien-Bomben wie Eis, Fertigpizzen und Schokolade von Ihrem Speiseplan zu verbannen. Allein diese Maßnahme kann sich zusammen mit mehr Bewegung schon positiv auf das Körpergewicht auswirken.
Nur wenn der Nährstoffmangel vom Arzt anhand einer Blutuntersuchung nachgewiesen wurde, muss der fehlende Vitalstoff mittels Vitamin- oder Nährstoffpräparat ausgeglichen werden. Ist eine Aufnahmestörung im Magen-Darm-Trakt für den Mangel verantwortlich, hilft es wenig, die Nährstoffe über Tabletten oder Pulver zuzuführen. In diesem Fall sollten sie vom Arzt per Infusion verabreicht werden.
Wie auch immer Sie derzeit mit Nahrungsergänzungsmitteln ausgestattet sein mögen, ob üppig oder eher spartanisch, interessiert es Sie vielleicht, welche Vitalstoffe, Nährstoffe und Mineralstoffe so wichtig sind, dass Sie ohne diese in der heutigen Zeit einfach nicht mehr auskommen. Selbstverständlich können Sie diese Super-Nährstoffe auch mit der Nahrung oder – im Falle des Vitamin D – mit Hilfe der Sonne zu sich nehmen.
Wenn ich ein Foto sehr, wo eine sehr schlanke Dame sich nach vorne beugen muss, damit sie eine Hautrolle überhaupt zu Stande kriegt und darunter steht ein Artikel über das abnehmen und die Anregung des Stoffwechsels, dann finde ich das ganze sehr erschreckend und sehr unprofesional von einer zeitschrift die sich fitforfun nennt. Vielleicht sollte das nochmal überdenkt werden......

Nahrungsergänzungsmittel sind Lebensmittel, die Nährstoffe oder sonstige Stoffe mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung in konzentrierter Form enthalten. Bei der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln dürfen nur Vitamine und Mineralstoffe verwendet werden, die im Anhang I der Richtlinie 2002/46/EG über Nahrungsergänzungsmittel aufgeführt sind und die den in Anhang II dieser Richtlinie angegebenen Formen entsprechen.
Wenn Sie sich jetzt aber die Eigenschaften und Wirkungen von Magnesium näher betrachten, dann wird es Ihnen wie Schuppen von den Augen fallen. Sie werden erkennen, dass Sie Magnesium brauchen und zwar dringend. Magnesium nämlich wirkt entzündungshemmend, blutzuckerregulierend, knochendichteerhöhend, krampflösend, gewichtsregulierend und entspannend.
Es gibt erfahrene Ärzte, die behaupten, dass pro Jahr in Deutschland etwa 10-15000 Menschen durch übermäßige Einnahme von Vitaminen sterben. Das sind vor allem die fettlöslichen, die sich einlagern und die Schäden verursachen können, also vor allem A, D, E und K. Das bedeutet: keine zusätzliche sinnfreie Einnahme von Vitaminen, ohne vorher ein ärztliches Beratungsgespräch mit entsprechender Untersuchung der Vitaminkonzentrationen im Blut gemacht zu haben. Und nicht nur Fertigfutter essen!
Ein gnadenloser Speiseplan mit maximal 500 Kalorien pro Tag ist für kaum einen Menschen durchführbar. Spätestens ab dem dritten Tag stellen sich Heißhunger-Attacken ein, da der Körper geradezu verzweifelt nach Nährstoffen giert. Das Schwangerschaftshormon HCG macht diese Radikalkur jedoch möglich und gaukelt eine Unterversorgung vor, die den Abbau von Fettzellen aktiviert.
Abnehmtabletten gibt es in vielen Formen. Egal, ob es Tropfen, Kapseln, Spritzen oder Tabletten sind: Sie alle versprechen leichtes Abspecken. Die Stiftung Warentest stuft jedoch die drei "besten" Produkte lediglich als "mit Einschränkung geeignet" ein - Die Preisspanne reicht hierbei von etwa 50 bis rund 290 Euro. In ihrer Ausgabe vom Januar 2020 hat die Stiftung Warentest 13 viel verkaufte Schlankheitsmittel unter die Lupe genommen. Alle sind aus der Apotheke, knapp die Hälfte davon ist rezeptfrei erhältlich.
Abnehmtabletten die Koffein enthalten sind übrigens die einzigen, die tatsächlich leichte Nebenwirkungen erzeugen können. Wir sprechen dabei von Schlaflosigkeit, Nervosität und Unruhe, also bekannte Effekte bei Koffeinkonsum. Daher empfehlen wir Verbrauchern, die um ihre eine Koffeinunverträglichkeit wissen, auf die koffeinfreien Varianten zurückzugreifen.
Nahrungsergänzungsmittel sind keine Arzneimittel. Sie werden Lebensmitteln zugeordnet und sind grundsätzlich frei verkäuflich. Die Präparate enthalten Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente in hochdosierter Form. Erhältlich sind sie in der Apotheke oder in der Drogerie und dem Supermarkt als Einzel- oder Multivitaminpräparate in Form von Tabletten, Kapseln, Dragees, Pulver, Saft oder Tropfen.
Wie auch immer Sie derzeit mit Nahrungsergänzungsmitteln ausgestattet sein mögen, ob üppig oder eher spartanisch, interessiert es Sie vielleicht, welche Vitalstoffe, Nährstoffe und Mineralstoffe so wichtig sind, dass Sie ohne diese in der heutigen Zeit einfach nicht mehr auskommen. Selbstverständlich können Sie diese Super-Nährstoffe auch mit der Nahrung oder – im Falle des Vitamin D – mit Hilfe der Sonne zu sich nehmen.
Wenn ich hier mal so die Kommentare durchlese wird mir angst und Bange. Hier erzählen einen die 24 jährigen Veganer dass viel Kohlenhydrate gut sind.. Eiweiß Nieren und Leber schädigt.. aua. Erstens einmal. Mit 24 Jahren ist man gerade mal erwachsen geworden.. in dem Alter lief bei mir auch alles von alleine.. Konnte Essen was ich wollte.. irgend wann ist dass bei euch auch vorbei.. spätestens mit Ende 30.. ich bin jetzt 44 und esse wenig Kohlenhydrate..und 2,5 Gramm Eiweiß /kg Körpergewicht. Es funktioniert.. (übrigens.. umso alter man wird umso mehr Eiweiß muss man zuführen da der Körper das Eiweiß schlechter verwertet). Nur mal am Rande. Vielleicht hätte der Verlag doch lieber den Zusatz hinzufügen sollen dass es auch altersbedingt Unterschiede gibt. Aber im Grunde Stimmt es.
×