Hinter dem Stichwort "Low Carb" verbirgt sich ein wachsender Trend zur Vermeidung des übermäßigen Genusses an Kohlenhydraten. Hintergrund dieser auf den ersten Blick doch schwierig einzuschätzenden Denkweise ist das starke Wirken des Energieträgers auf den Blutzuckerspiegel. Steigt dieser an, schüttet unser Körper Insulin aus und sorgt für ein Hungerempfinden.
Wenig seriös sind Diät­programme, die haupt­sächlich mit Vorher-Nachher-Bildern werben und große Gewichts­verluste inner­halb kurzer Zeit versprechen. Als regelrecht gefähr­lich entpuppen sich oft Schlank­heits­mittel aus dem Internet, die als Fatburner oder Appetitzügler bezeichnet werden. Ein Test von Schlankheitsmitteln zeigt: Viele enthalten hohe Dosen an gefähr­lichen Substanzen, die sogar lebens­bedrohlich sein können. Hier heißt es in jedem Fall: Hände weg.
Eine internationale vom IOC geförderte Studie des Instituts für Biochemie an der Deutschen Sporthochschule Köln im Jahr 2004 ergab, dass etwa 15 Prozent der in 13 verschiedenen Ländern erworbenen Nahrungsergänzungsmittel Anabolika enthielten, die nicht auf der Packung angegeben waren. In Deutschland enthielten ca. 11 Prozent der getesteten Nahrungsergänzungsmittel verbotene Anabolika. Getestet worden war auf elf anabol-androgene Steroide.[13][14]
In Frankreich gehören seit über zehn Jahren die Dukan Diät und ihr Erfinder Dr. Pierre Dukan zu den bekanntesten Konzepten für einen raschen Gewichtsverlust. Der Allgemeinmediziner propagiert eine sehr eiweißhaltige Ernährung in Kombination mit einem strengen Verbot von Fetten und Kohlenhydraten, was die Auswahl der Nahrungsmittel bedenklich einschränkt und deren Einkauf teuer werden lässt.
liebe Leidensgenossen, werft die Körperwaage weg und kontrolliert euch mit einem einfachen Maßband!! Durch regelmäßige Sporteinheiten (nordic Walking und Power Joga), sehr gesunder Ernährung (kein Fleisch,keinen Industriemüll) und zusätzlicher Bewegung im Alltag habe ich meinen Umfang deutlich reduziert (stellenweise bis zu 15 cm), meine Haut ist straff (trotz 60 Jahren) und ich trage Größe 46 bei ca. 100 kg Lebendgewicht. Muskeln sind doppelt so schwer wie Fettzellen. Ohne Disziplin geht gar nichts. Ab Dienstag habe ich einen Coach engagiert, die mich täglich mind. 3 mal in zusätzliche Bewegung bringen wird (kleine agile Hündin) und die Reste des inneren Schweinehundes endgültig vertreiben wird.
Vitamin B12 ist an der Blutbildung beteiligt, aber auch wichtig für das Zellwachstum und die Funktion der Nerven. Bei Patienten mit Morbus Crohn behindert die chronische Entzündung im Darm die Aufnahme von Vitamin B12. Ähnliches kann auch Menschen passieren, die täglich Magensäurehemmer oder blutverdünnende Medikamente einnehmen. Sie verändern den pH-Wert im Magen und hemmen so die Aufnahme von Mikronährstoffen. Für die B12-Aufnahme ist der sogenannte intrinsische Faktor wichtig. Dieses im Magen gebildete Protein sorgt im Dünndarm dafür, dass das im B12 gebundene Cobalamin abgespalten wird. Nur so kann es im Körper gespeichert werden. Zerstören die Medikamente den intrinsischen Faktor, kann kein Vitamin B12 aufgenommen werden. Auch Diabetiker, die Metformin einnehmen, sollten ihren Vitamin-B12-Spiegel regelmäßig kontrollieren lassen.

Sie merken das z. B. daran, wenn Sie nicht so richtig in Fahrt kommen, morgens am liebsten liegen bleiben würden, sich den ganzen Tag erschöpft und müde fühlen, stressige Situationen nicht ertragen, sofort aus der Haut fahren, zu Wadenkrämpfen und Augenzucken neigen, immer wieder von Heisshungerattacken überwältigt werden, an Gewicht zulegen und womöglich an chronisch entzündlichen Problemen leiden.
liebe Leidensgenossen, werft die Körperwaage weg und kontrolliert euch mit einem einfachen Maßband!! Durch regelmäßige Sporteinheiten (nordic Walking und Power Joga), sehr gesunder Ernährung (kein Fleisch,keinen Industriemüll) und zusätzlicher Bewegung im Alltag habe ich meinen Umfang deutlich reduziert (stellenweise bis zu 15 cm), meine Haut ist straff (trotz 60 Jahren) und ich trage Größe 46 bei ca. 100 kg Lebendgewicht. Muskeln sind doppelt so schwer wie Fettzellen. Ohne Disziplin geht gar nichts. Ab Dienstag habe ich einen Coach engagiert, die mich täglich mind. 3 mal in zusätzliche Bewegung bringen wird (kleine agile Hündin) und die Reste des inneren Schweinehundes endgültig vertreiben wird.
Je nach Zielvorstellungen können Anwender über einen Zeitraum von bis zu drei Monaten mit dem Starter-Set ihr Wunschgewicht erreichen. Mit einem Euro pro Portion fallen die Kosten im Vergleich zu anderen Anbietern relativ niedrig aus. Die bisherigen Erfahrungen betonen insbesondere den guten Geschmack, welcher dementsprechend die Abbruchrate der Diät reduziert. Eine bewusste Ernährung ist im Nachgang allerdings (wie bei jeder Diät) zur Vermeidung des Jojo-Effekts ratsam.
Nahrungsergänzungsmittel könnten eine schlechte Ernährung aber auch nicht ausgleichen, mahnen Experten. Nur in einzelnen Fällen, in der Schwangerschaft, im Alter und bei chronischen Krankheiten - zum Beispiel Morbus Crohn oder schweren Entzündungen - kann es zu einem Nährstoffmangel kommen, der mit Ergänzungsmitteln (Supplements) ausgeglichen werden muss.
Wir leben in Zeiten des Klimawandels und im Gegensatz zu früher haben heute selbst einfache Hautpflegeprodukte einen Lichtschutzfaktor, wie wir ihn früher nur von Sonnenschutzmitteln kannten. Dieser Schutz behindert aber auch die Bildung von Vitamin D. Und da nicht jeder arbeitslos oder Rentner ist, sitzen viele halt doch einen großen Teil des Tages im Büro und bekommen zu wenig Sonne ab.
"Allerdings greift der Körper dabei in erster Linie auf Kohlehydrate zurück. Will ich Fett verbrennen und gesundheitliche Benefits erzielen, muss ich einen individuell niedrigen Puls halten - 130 Schläge pro Minute ist aber nur ein Richtwert." Fazit: Anfängerinnen sollten auf Dauer setzen, Trainierte dürfen die Intensität pushen und ihre Muskeln stärker beanspruchen.
×