Wer abnehmen möchte, sollte ein besonderes Augenmerk auf die Versorgung des Körpers mit allen notwendigen Nährstoffen legen. Diese finden sich zum Beispiel in hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln, die für einen begrenzten Zeitraum eine Gewichtsreduktion begleiten können. Egal ob als Neujahrs-Vorsatz oder für die bekannte Bikini-Saison, wenn die Waage ein paar Pfunde zu viel anzeigt, möchten viele Menschen zu ihrem persönlichen Wohlfühlgewicht zurückfinden. Dafür muss dem Körper weniger Energie zugeführt werden, als er verbraucht. Eine Möglichkeit dazu ist die reduzierte Kalorienzufuhr aus der Ernährung. Damit Genuss und Lebensfreude dabei nicht zu kurz kommen, können Nahrungsergänzungsprodukte wertvolle Unterstützung bieten. Eine leckere Alternative stellen beispielsweise mit Nährstoffen angereicherte Pulver zum Anrühren in Flüssigkeit dar, die in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich sind. Begleitend kann eine den eigenen Möglichkeiten angepasste Bewegung hilfreich sein, da sie besonders stoffwechselanregend wirkt. Für den praktischen Gebrauch für unterwegs gibt es hierfür schmackhafte Riegel, die aufgrund eines hohen Eiweißanteils als gute Sattmacher gelten.
Viele Erwachsene greifen regelmäßig zu Nahrungsergänzungsmitteln - in der Hoffnung, ihrem Körper etwas Gutes zu tun. Deshalb boomt der Markt für Vitamine, Eisenpräparate und Co. Sie gehören zu den "essenziellen Stoffen", also jenen Substanzen, die der Körper dringend benötigt, aber nicht selbst herstellen kann. Nahrungsergänzungsmittel sind für Gesunde dennoch meistens überflüssig. Wer sich ausgewogen ernährt, bekommt alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, die er braucht.
Leider verbirgt sich hinter dieser Methode keine sonderlich wirksame Diät, denn bestehendes Übergewicht verringert sich auf diese Weise nicht zwangsläufig. Menschen nehmen schließlich nicht nur durch das in Speisen enthaltene Fett zu, was im Formoline L112 Konzept allerdings keine Beachtung findet. Zu negativen Begleiterscheinungen gehören unangenehme Fettstühle, Magenbeschwerden oder Durchfall.

9) Gutschein gültig bei Erstbestellung nicht verschreibungspflichtiger Artikel (ausgenommen preisgebundene Bücher). Mindestbestellwert 35 Euro. Höchstbestellwert 300 Euro. Ausgenommen Produkte der Marken REGAINE, ALMASED, WOBENZYM PLUS, ORTHOMOL und FRONTLINE. Nur ein Gutschein pro Bestellung. Gutschein nur einmal pro Kunde verwendbar. Keine Barauszahlung. Gültig bis zum 31.12.2021.

Die beschriebenen Nahrungsmittel liefern einfach zu viele Omega-6-Fettsäuren (Linol- und Arachidonsäure). Das erwünschte Omega-6-Omega-3-Verhältnis von 2 bis 5 : 1 kann daher nur selten erreicht werden. Im Gegenteil: Das heutige Verhältnis liegt gar – je nach persönlicher Ernährung – bei 17 bis 50 : 1, was bedeutet, das 17 bis 50 Mal mehr Omega-6-Fettsäuren aufgenommen werden als Omega-3-Fettsäuren.
Zusätzliche Brisanz gewinnt das Thema durch Chrompikolinat als Wirkstoff, der in der Medizin sehr umstritten ist. Ernste Nebenwirkungen lassen sich nicht vollständig ausschließen, weshalb dem Hersteller berechtigterweise der Vorwurf des Betrugs gemacht wird. Die maßlos überzogenen Werbestatements gelten ebenfalls als traditioneller Hinweis auf Abzocke.
Da sie rechtlich zu den Lebensmitteln gehören, fallen sie in Deutschland unter die Regelungen des Lebensmittel- und Futtergesetzbuchs (LFGB). Die erlaubten Vitamine und Mineralstoffe waren in Anlage 1 und 2 der Nahrungsergänzungsmittelverordnung (NemV) aus dem Jahr 2004 aufgeführt. Seit der Gesetzesänderung vom 23. Oktober 2013 wird in § 3 „Zugelassene Stoffe“ auf die Anhänge I und II der Richtlinie 2002/46/EG jeweils in der am 5. Dezember 2011 geltenden Fassung verwiesen. Als weitere Inhaltsstoffe sind sonst ausschließlich lebensmittelspezifische Rohstoffe gemäß LFGB und Novel-Food-Verordnung zugelassen.

Dabei existieren seit Jahr und Tag deutlich günstigere und wirksamere Alternativen, die jeden Diätplan zumindest in Ansätzen aufwerten. Die Natur liefert einige erstaunliche Lebensmittel, welche Heißhunger-Attacken entgegenwirken und dazu auch noch gesund und bekömmlich sind. Einen Garant für schwindende Kilos stellt jedoch kein Mittel im Alleingang dar. Unsere Recherche spart dennoch bares Geld.


Wir werden infektanfällig, entwickeln Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten, leiden an Pilzerkrankungen und Hautproblemen, an Blähungen und hohen Cholesterinwerten und werden zu allem Überfluss auch noch immer fülliger. Zwar scheinen all diese Beschwerden sehr unterschiedlich zu sein, doch können sie alle dieselbe Grundursache haben: Eine aus dem Gleichgewicht geratene Darmflora, man spricht dann von einer Dysbiose.
Kinder und Erwachsene sollten ihren Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen soweit möglich über frische Nahrungsmittel decken. Denn in der Zusammensetzung, wie sie in natürlichen Lebensmitteln vorhanden sind, kann der Körper die Nährstoffe wesentlich besser verstoffwechseln. Darüber hinaus besteht bei Gemüse und Obst nicht die Gefahr einer Nährstoffüberdosierung.
Ein absoluter Trend sind zurzeit Produkte auf pflanzlicher Basis. Abnehmtabletten mit Frucht- und Pflanzenextrakten, wie zum Beispiel Glucomannan, Garcinia Cambogia, Himbeerketon oder Acai-Beere, besinnen sich der Stärken der Natur und bedienen sich jahrhunderte oder jahrtausende alten Wissens der Naturheilkunde, um Ihnen auf natürliche Weise beim Abnehmen zu helfen.
Vitamin K findet sich bevorzugt in grünem Blattgemüse (Spinat, Mangold, Salaten etc.), Kräutern (Petersilie, Schnittlauch etc.), Kohlgemüse (Rosenkohl, Grünkohl, Brokkoli etc.) sowie in Eiern, Kichererbsen und Pistazien. Wenn Sie von diesen Lebensmitteln eher wenig zu sich nehmen, sollten Sie ein Vitamin-D-Vitamin-K-Kombipräparat wählen und dieses u. U. gemeinsam mit der Sango Meeres Koralle einnehmen.
Aronia ist sehr leicht in den Alltag integrierbar. Man isst entweder die getrocknete Aroniabeere im Müsli oder (zuvor in Wasser eingeweicht) in Shakes bzw. Smoothies. Oder aber man trinkt als Nahrungsergänzung täglich ein Gläschen Aronia-Saft. Die Aroniabeere kann auch problemlos im Garten angepflanzt werden, so dass man seine antioxidativen Beeren selbst ernten kann.
Verwenden Sie den Extrakt der Frucht Garcinia Cambogia zum Abnehmen und teilen Sie die Vorteile dieser Entdeckung mit Menschen auf der ganzen Welt. Dieses Nahrungsergänzungsmittel verwandelt auf einzigartige Weise Kalorien in Energie anstatt in Fett. Seine Wirkung wurde durch mehrere wissenschaftliche Studien bestätigt. Lesen Sie hier unseren vollständigen Bericht!

... der hier erzählt wird. "in Sonnenarmen Zeiten bildet der Körper nicht genug Vitamin D" So ein Nonsens! Auch bei bewölktem Himmel bildet der Körper genug Vitamin D. Wichtig ist das er raus kommt, der Körper. Wenn es natürlich nur Sonnenanbeter hier gibt, die Bewölkung als schlechtes Wetter abtun, welches man zu Hause aussitzen muss, dann braucht man solchen künstlichen Mist.
Unser Körper lässt sich mit einem Motor vergleichen. Damit er läuft, braucht er Energie. Und diese bekommt er aus der Nahrung, die wir täglich zu uns nehmen. Im Laufe der Zeit kommt eine Menge zusammen. Insgesamt 30.000 Kilogramm essen wir in unserem Leben. Die Nahrung bzw. Kilokalorien (kcal) wandelt der Körper in Energie um, damit unser Herz schlägt, unsere Beine laufen oder unser Gehirn arbeitet.
Sie möchten entgiften, Ihren Darm pflegen, Ihre Darmflora fördern oder auch nach einer längeren Partynacht schnellstmöglich den Kater loswerden? Dann eignet sich Bentonit, die Mineralerde, die Gifte aufsaugt und das Darmmilieu harmonisiert, sehr gut. Trinken Sie zu jeder Bentonit-Dosis ein bis zwei grosse Gläser Wasser und entscheiden Sie sich für eine Bentonit-Marke, die als Medizinprodukt zertifiziert ist und damit den höchsten Qualitätsansprüchen genügt.
Doch fehlt es vielleicht auch Ihnen an der nötigen Zeit oder der erforderlichen Fachkenntnis für die Beschaffung und Zubereitung der richtigen Mahlzeiten. Und was das Vitamin D betrifft, so leben Sie möglicherweise einfach in der falschen Klimazone. Und viele Lebensmittel, die wirklich extrem gesund sind, treffen nicht immer den Geschmacksnerv der modernen Welt, z. B. Löwenzahn oder Rosenkohl. 
Nahrungsergänzungsmittel sind für gesunde Personen, die sich normal ernähren, in der Regel überflüssig. Bei ausgewogener Ernährung bekommt der Körper alle Nährstoffe, die er braucht. Auf der anderen Seite kann eine einseitige, unausgewogene Ernährungsweise nicht durch Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen werden. Nur in bestimmten Fällen ist eine gezielte Ergänzung der Nahrung mit einzelnen Nährstoffen sinnvoll, zum Beispiel mit Folsäure vor und in der frühen Schwangerschaft.

Da sie rechtlich zu den Lebensmitteln gehören, fallen sie in Deutschland unter die Regelungen des Lebensmittel- und Futtergesetzbuchs (LFGB). Die erlaubten Vitamine und Mineralstoffe waren in Anlage 1 und 2 der Nahrungsergänzungsmittelverordnung (NemV) aus dem Jahr 2004 aufgeführt. Seit der Gesetzesänderung vom 23. Oktober 2013 wird in § 3 „Zugelassene Stoffe“ auf die Anhänge I und II der Richtlinie 2002/46/EG jeweils in der am 5. Dezember 2011 geltenden Fassung verwiesen. Als weitere Inhaltsstoffe sind sonst ausschließlich lebensmittelspezifische Rohstoffe gemäß LFGB und Novel-Food-Verordnung zugelassen.


Nahrungsergänzungsmittel sind keine Arzneimittel. Sie werden Lebensmitteln zugeordnet und sind grundsätzlich frei verkäuflich. Die Präparate enthalten Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente in hochdosierter Form. Erhältlich sind sie in der Apotheke oder in der Drogerie und dem Supermarkt als Einzel- oder Multivitaminpräparate in Form von Tabletten, Kapseln, Dragees, Pulver, Saft oder Tropfen.
Doch nicht jeder, der mal müde ist, Schwindel hat oder wenig Fleisch isst, hat auch einen Eisen- oder Vitamin-B12-Mangel: Ob man eine Ergänzung braucht, kann nur eine Blutuntersuchung beim Arzt klären. Denn die voreilige Einnahme von Eisen- und Vitaminpräparaten oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln kann auch gesundheitsschädliche Nebenwirkungen haben: So fördert zu viel Vitamin E in Kapselform die Entstehung von Lungenkrebs. Antioxidantien wie Vitamin C und E können Sport weniger effektiv machen. Die jahrelange hochdosierte Einnahme von Vitamin B6 wiederum kann das Lungenkrebsrisiko bei Männern erhöhen.
Wir werden infektanfällig, entwickeln Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten, leiden an Pilzerkrankungen und Hautproblemen, an Blähungen und hohen Cholesterinwerten und werden zu allem Überfluss auch noch immer fülliger. Zwar scheinen all diese Beschwerden sehr unterschiedlich zu sein, doch können sie alle dieselbe Grundursache haben: Eine aus dem Gleichgewicht geratene Darmflora, man spricht dann von einer Dysbiose.
Crash-Diäten wie die Thonon-Diät erzeugen zusätzlichen Stress für den Körper. Der Hormonhaushalt gerät ins Ungleichgewicht, sodass die wichtige Testosteronproduktion, die für den Muskelaufbau wichtig ist, ins Wanken gerät und zudem der Körper mit einer erhöhten Cortisolausschüttung reagiert. Cortisol ist ein Stresshormon, welches den Appetit anreget, Wassereinlagerung begünstigt und einen Blähbauch fördert.
×