Ergänzend zur täglichen Anti Aging Pflegeroutine können spezielle Anti Aging Masken, 1-2-mal pro Woche angewendet, die Haut noch intensiver pflegen und so vor Elastizitätsverlust, Faltenbildung und fahlem Teint schützen. Es gibt auch Overnight Masken, die die Haut in ihrer Regenration über Nacht unterstützen und für eine straffere, festere und glatter erscheinende Haut am Morgen sorgen.
Anti-Aging ist der Versuch, Alterserscheinungen vorzubeugen und zu behandeln. Verschiedene Faktoren können den Altersprozess beschleunigen. In welchem Alter Anti-Aging-Maßnahmen angewandt werden, ist individuell sehr verschieden: Während die einen bereits im Alter von 25 Jahren versuchen, mit Anti-Aging-Kosmetika Falten vorzubeugen, haben die anderen erst Mitte 50 oder 60 das Bedürfnis, vital zu bleiben. Wiederum andere verzichten gänzlich auf Maßnahmen, den normalen Alterungsprozess aufhalten zu wollen.

Der perfekte Hals ist für die meisten Frauen glatt, geschmeidig und schlank. Doch nur die wenigstens kümmern sich um die Hals- und Dekolletépartie so intensiv wie um ihre Augenfältchen. Dabei wurde von Hautexperten längst bestätigt, dass der Hals der Verräter des wahren Alters ist. Am Hals hat die Haut kaum Fettpolster und wenig Talgdrüsen. Da sich der Hals bei jeder Bewegung mitdreht, meist schutzlos der Sonne und oxidativen Stress ausgesetzt ist, wird er ohne intensive Pflege häufig trocken und rasch faltig. Die dünne und empfindliche Haut bedarf deshalb besonderer Pflege und Aufmerksamkeit. Es gibt viele feuchtigkeitsspendende Anti-Aging-Cremes, die speziell für den empfindlichen Bereich entwickelt worden sind und einen wunderschönen Hals und ein glattes Dekolleté zaubern. Sie minimieren kleine Unreinheiten, Verfärbungen und Imperfektionen, verwöhnen die Haut mit Vitaminen und füllen die Feuchtigkeitsdepots nachhaltig auf.  
Die von den Gesundheitsportalen des Fachverlags für Gesundheit und Medizin (im Folgenden „Gesundheitsportale“ genannt) bereitgestellten Informationen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzen in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf den Gesundheitsportalen zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden und können den Arztbesuch in keinem Fall ersetzen.
Jede Frau hätte gerne ein schönes Dekolleté. Sonne und Schwerkraft setzen aber besonders der empfindlichen Haut an Hals und Brust zu. Denn hier ist die Haut dünner als an anderen Stellen des Körpers und den Umwelteinflüssen stärker ausgesetzt. Wenn es morgens schnell gehen muss, wird die feine Haut auf der Brust oft etwas vernachlässigt. Die wichtigste Regel daher: Cremen Sie täglich Hals und Dekolleté ein. In der Jugend reicht die Verwendung von einem sanften Pflegeprodukt, das die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Wenn sich bereits erste Fältchen zeigen, sollten Sie zu speziellen Produkten für das Dekolleté greifen. Solche Cremes wirken mit Feuchtigkeitskomplexen und Kollagenverbindungen und werden idealerweise morgens und abends aufgetragen. Unabdingbar ist außerdem ein guter Sonnenschutz.
Mit dem Code SPARSET erhalten eingeloggte PlusMitglieder 5% Rabatt. Der Gutscheincode ist im Rahmen des Bestellprozesses einlösbar. Der Gutschein gilt nur für Artikel aus der Kategorie Spar-Sets. Der Gutschein ist gültig bis einschließlich 30.06.2021. Nur ein Gutschein pro Bestellung. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten. Keine Barauszahlung möglich.

In erster Linie sind es Cremes, kosmetische Anwendungen und andere Methoden, die Falten und Hautalterung verzögern sollen, was viele Menschen mit dem Begriff Anti-Aging verbinden. Dabei ist die Pflege längst nicht mehr auf das Gesicht beschränkt: Produkte für Hände und Körperlotionen versprechen inzwischen ebenfalls einen Anti-Aging-Effekt für die Haut.
Retinol-Seren sollen der Haut mehr Spannkraft und ein junges Aussehen bescheren. Verantwortlich ist der Wirkstoff Vitamin A. Er soll positive Auswirkungen auf die Hautbildung haben. So kann Vitamin A tatsächlich die Bildung von Hornzellen fördern, aus denen die oberste Schicht der Haut besteht. Des Weiteren wird dem Vitamin nachgesagt, die Produktion von Kollagen anzuregen, welches in den unteren Hautschichten benötigt wird, um die Haut straff und flexibel zu machen. Die Verwendung eines Retinol-Serums kann daher tatsächlich die Haut glätten und sich als Anti-Aging-Produkt eignen. Beachten Sie allerdings bei der Verwendung von Vitamin A, dass die maximale Tagesdosis laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung für Erwachsene bei drei Milligramm liegt. Diesen Wert erreichen Sie in der Regel bereits durch eine ausgewogene Ernährung, deshalb warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) vor einer Überdosierung und empfiehlt die Anwendung kosmetischer Mittel auf die Gesichts- und Handpflege zu beschränken. Tragen Sie außerdem immer Sonnenschutz auf, wenn Sie ein Retinol-Serum verwenden, denn die Haut wird dadurch empfindlicher gegenüber UV-Strahlung.

Darüber hinaus werden von Herstellern – vor allem im Internet – zahlreiche Produkte mit wundersamer Anti-Aging-Wirkung angepriesen. Häufig ist der Nutzen dieser – meist teuren –Produkte jedoch sehr fraglich und weder der äußere noch der physiologische Alterungsprozess werden durch sie gestoppt. So kann neben einem eventuellen gesundheitlichen Schaden auch ein wirtschaftlicher entstehen. Auch ist die Zusammensetzung und Qualität derartiger Produkte aus dem Internet-Versand nicht gesichert.
Wie aufwendig ist die Behandlung? Für Gesicht, Hals oder Dekolleté sind etwa drei bis vier Behandlungen im Abstand von je einem Monat ratsam. Direkt nach der Unterspritzung am besten ausruhen und zu Hause bleiben. Am nächsten Tag ist alles wieder normal. Erste Effekte sind sofort sichtbar, spätestens jedoch nach zwei bis drei Wochen. Je nach Alter und Hautbeschaffenheit hält die Wirkung ungefähr ein Jahr lang an.
↑ Hochspringen nach: a b c M. Yokoyama, H. Origasa, M. Matsuzaki, Y. Matsuzawa, Y. Saito, Y. Ishikawa, S. Oikawa, J. Sasaki, H. Hishida, H. Itakura, T. Kita, A. Kitabatake, N. Nakaya, T. Sakata, K. Shimada, K. Shirato; Japan EPA lipid intervention study (JELIS) Investigators: Effects of eicosapentaenoic acid on major coronary events in hypercholesterolaemic patients (JELIS): a randomised open-label, blinded endpoint analysis. In: Lancet. 369, 2007, S. 1090–1098. Erratum in: Lancet. 370, 2007, S. 220.

Pigmentflecken sind kleine, harmlose Verfärbungen der Haut und gehören zu den typischen Hautveränderungen im Alter. Sie entstehen durch die Überproduktion des Farbstoffes Melanin. Altersflecken sind Zeichen einer langjährigen Sonnenbestrahlung und treten besonders bei älteren Menschen auf — je nach Lebensstil auch schon früher. Daher gilt für die Vorbeugung von Altersflecken: fleißig Sonnenschutz benutzen! Bei schon vorhandenen Pigmentflecken helfen spezielle Cremes, die die Flecken aufhellen und neue verbeugen. Durch Microdermabrasion- oder Laserbehandlungen können die Verfärbungen entfernt werden. Allerdings kann es passieren, dass die Flecken wiederkommen. Mit deckenden Foundations oder Concealern lassen sich kleine Flecken vorübergehend abdecken.


Ich habe eine Rechnung von meiner Fahrschule erhalten und die Mehrwertsteuer wurde mit 19% berechnet. (Die Leistung wurde erst nach dem 1.7.2020 erbracht) Soweit ich weiß darf die Rechnung allerdings nur eine Mehrwertsteuer von 16% enthalten. Ich habe die Fahrschule darauf angesprochen und es wurde gesagt das die Weitergabe der 3% Mehrwertsteuer freiwillig sei. Was ist nun korrekt und was sollte ich tun? Muss die Fahrschule mir die Rechnung erneut mit 16% erstellen und habe ich Anspruch auf die 3%?
Neben Falten sind Altersflecken, medizinisch als Lentigo solares oder Lentigo seniles bezeichnet, eine typische Alterserscheinung der Haut. Dabei zeigen sich die meist nur wenige Millimeter großen, bräunlich aussehenden Altersflecken vor allem auf den Hautpartien, die über die Jahre besonders häufig der Sonne ausgesetzt waren. So ist dann auch UV-Strahlung Hauptursache für die Entstehung von Altersflecken. Normalerweise wird durch UV-Strahlung die Melanin-Produktion angeregt. Das Hautpigment Melanin sorgt dann für eine gleichmäßige Bräunung der Haut.

Getty Images / Tempura, FOCUS Online/Wochit (2), Pexels, imago images / Future Image, Colourbox.de/ Rafal Strzechowski /ZenShui7, dpa/Peter Endig, Jupiter Images, dpa/Martin Gerten/dpa, Reuters/ Getty Images, colourbox.de (2), CHIP (2), Viehmann, otto.de, otto, dpa/Armin Weigel, dpa/Franziska Gabbert, 2016 Getty Images/Carl Court, dpa/Oliver Berg/dpa, dpa/Andrea Warnecke, dpa/Patrick Pleul, Foto: dpa, Rapeephat Sitichailapa/AP/dpa, PIXATHLON/PIXATHLON/SID/Dppi, zefa, Econa (4), FOL/Christian Schmidt, TWC, dpa/Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild, dpa/Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild, Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scan/AP/dpa // GettyImages, AltoPress / Maxppp, Bild: TNN, Prosieben "taff", Kay Nietfeld/dpa, FOCUS Online (2), Federiko, Remind.me Stecker Teaserbild 10/2020 Desktop, AP, creatas, Max-Planck-Institut fuer Entwicklungsbiologie, Tübingen, dpa/Sven Hoppe/dpa, imago images/Sportfoto Rudel, Getty Images/Nicolas McComber, instagram.com/nilbiketrip2020/, Fit For Fun, Colourbox.de (2)
Neben Anti-Age Produkten wie Cremes, Seren, Masken und Peelings können Sie Ihre Haut auch mit unterstützen. Denn Wechselduschen kurbeln die Durchblutung an und machen das Gewebe straffer. Duschen Sie Ihre Brust mit leicht kreisenden Bewegungen circa fünf bis zehn Minuten lang ab, anschließend eine Minute lang warm. Wiederholen Sie diesen Vorgang drei- bis fünfmal und hören Sie immer mit der kalten Brause auf. Wenn Sie bevorzugt auf der Seite schlafen, können Sie zudem ein spezielles Schlafpad anlegen, das verhindert, dass die feine Haut am Dekolleté über Nacht Falten schlägt. Außerdem lohnt es sich, den Brustmuskel zu trainieren, um dem Dekolleté mehr Spannung zu verleihen. Ideal ist Brustschwimmen, aber auch kleine Workouts zu Hause zeigen einen positiven Effekt. Gut geeignet sind zum Beispiel die Gebetspose oder Wandliegestützen.
Bestimmte Hormone haben einen großen Einfluss auf den Alterungsprozess des Menschen. Daher kommen beim Anti-Aging sogenannte Anti-Aging-Hormone zum Einsatz, welche die Alterserscheinungen mildern sollen. Dazu gehören Melatonin, Geschlechtshormone (Östrogen und Testosteron) sowie Serotonin und das Wachstumshormon. Der positive Effekt einer Hormonersatztherapie unterliegt meist jedoch den unangenehmen Nebenwirkungen.

Heidelbeeren, Himbeeren, schwarze Johannisbeeren, Paprika und Erdbeeren enthalten reichlich Vitamin C, die die Haut vor Zellschäden schützt. Wir brauchen sie auch, um kollagene Fasern aufzubauen, die das Bindegewebe stärken und elastisch halten. Außerdem besitzen Vitamin C und E (in Haselnüssen, Leinsamen, Peperoni, Kohl, Avocado) eine antioxidative Wirkung. Ebenso wichtig ist Beta-Carotin. Die Vorstufe des A-Vitamins fördert die Lichtverträglichkeit der Haut. Es steckt in Möhren, Roter Beete, Spinat und anderen Blattgemüsen.  

×