Die Haut vor Sonne und UV-Strahlung zu schützen ist eine der wichtigsten Möglichkeiten, vorzeitiger Hautalterung entgegenzuwirken. Meiden Sie Sonne wo es geht und schützen Sie Ihre Haut gezielt mit Sonnenschutzprodukten, wenn Sie Ihre Haut intensiver UV-Strahlung aussetzen. Auch einige Make-Up Produkte enthalten einen ausgewiesenen Lichtschutzfaktor. So können Sie Ihre Haut auch im Alltag ganz unkompliziert schützen. Erfahren Sie, wie der Lichtschutzfaktor funktioniert und finden Sie den richtigen Sonnenschutzfaktor für ihren Hauttyp.
Alle Preise gelten inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten Informationen auf dieser Website werden ausschließlich für informative Zwecke zur Verfügung gestellt. Sie ersetzen keinesfalls die Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt. Bitte beachten Sie, dass hierdurch weder Diagnosen gestellt noch Therapien eingeleitet werden können. | Diese Webseite benutzt Google Analytics. Lesen Sie bitte dazu die wichtigen Hinweise in unserer Datenschutzerklärung.
Kornblumen sind nicht nur hübsche Pflanzen, das Extrakt der Blüten kann auch deine Haut zum Strahlen bringen. Vor allem die empfindliche Augenpartie profitiert von den Eigenschaften der Blume, die die Haut vor freien Radikalen schützt. Zeitgleich hilft der Extrakt, geschwollene Augenlider abklingen zulassen und dunklen Augenringen entgegenzuwirken. 
In den USA gelten Melatoninpräparate als „Wundermittel“ und sind frei im Handel erhältlich. Der wissenschaftliche Nachweis, dass Melatonin tatsächlich das „Altern“ verzögert, fehlt bislang, obwohl mehrere Studien positive Effekte auf die kognitive Funktion belegen; ebenso fehlen Langzeitstudien zu möglichen Nebenwirkungen. Melatonin müsste präventiv in relativ hoher Dosierung eingenommen werden, was eine Störung zirkadianer Rhythmen zur Folge hätte, wenn dieses nicht regelmäßig jeden Tag zu einer bestimmten Zeit eingenommen würde. Die Behandlung müsste streng genommen bereits in der Kindheit einsetzen, was sich wegen der störenden Einflüsse des Melatonins auf die kindliche sexuelle Entwicklung verbietet. Melatonin war darüber hinaus eine Zeit lang im Gespräch als „Pille für den Mann“ und gilt als „Waffe“ gegen freie Radikale.
Als Kind haben Sie sich wahrscheinlich noch keine Gedanken über Ihre Haut gemacht. Im Teenageralter traten dann hormonelle Auswirkungen zutage, bevor sich schließlich Ihr finaler Hauttyp entwickelte. Bereits mit 20 Jahren fängt die unsichtbare Hautalterung an – die genetisch bedingt und damit unumgänglich ist. Ab dieser Lebensphase nehmen Feuchtigkeit und Elastizität der Haut bei jedem Menschen immer weiter ab: Die sogenannte Zeitalterung beginnt. Von äußeren Faktoren abhängig ist die Lichtalterung durch Sonneneinstrahlung. Auch andere Aspekte wie Umwelteinflüsse, Lebensstil und Ernährung haben positive oder negative Folgen für die Haut. Doch verzagen Sie nicht! Sie können selbst Abhilfe gegen Falten im Gesicht schaffen. Unsere Tipps und Tricks helfen Ihnen, länger jung und frisch auszusehen.
Umweltfaktoren, wie zu starke Sonneneinstrahlung beschleunigt die Hautalterung, begünstigt die Entstehung von freien Radikalen und fördert den Abbau von Kollagen. Eine feuchtigkeitsspendende Tagescreme mit Lichtschutzfaktor hilft beim Vorbeugen von Falten. Unser Tipp: Schon in den Zwanzigern damit anfangen! Für eine länger frisch aussehende Haut ist ausreichend Schlaf wichtig. Empfehlenswert sind sieben bis acht Stunden pro Nacht, denn in diesen Stunden regeneriert und erholt sich unsere Haut. Außerdem werden während wir schlafen die Produktion von Interleukinen (Botenstoffe der Zellen des Immunsystems) angeregt und Wachstumshormone ausgeschüttet. Stress und Schlafmangel lässt die Haut sehr schnell alt und faltig aussehen.  
×