David Sinclair von der Harvard Medical School in Boston ist davon überzeugt, dass eine extreme Diät einen „Notruf“ in den Körperzellen auslöst, der den Alterungsprozess drastisch verlangsamt. Er hat in Laborversuchen herausgefunden, dass sich dieser lebensverlängernde Effekt in vitro bei Hefezellen durch die Substanz Resveratrol aus Rotwein künstlich auslösen lässt. Ob sich das Ergebnis auf Menschen übertragen lässt, ist offen.[19]
Klingt verblüffend: Durch feine Nadeln sollen Schlupflider geliftet, Hängebäckchen und Doppelkinn gestrafft, grobe Poren minimiert und Krähenfüße behoben werden. Und das bereits nach ein paar Sitzungen. "Facial Acupuncture" heißt die Anti-Aging-Methode aus der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Statt mit Botox oder Fillern bestimmte Bereiche zu straffen, setzt diese Behandlung auf ganzheitliches Verjüngen und natürliches Lifting. 
Eine Wunderwaffe gegen die Hautalterung gibt es nicht. Das ist allerdings nicht weiter schlimm, denn jeder Mensch altert, ob Mann oder Frau. Es handelt sich um einen natürlichen biologischen Prozess und bedeutet, man ist am Leben. Trotzdem gelten Falten und schlaffe Haut als unschön, sodass die Kosmetikindustrie zahlreiche Anti-Aging-Mittel anpreist. Im Grunde bedeutet Anti-Aging frei übersetzt so viel wie Anti-Alterung, also das Nicht-Altern. Biologisch ist das aber nicht möglich, sodass von Kosmetik gesprochen werden müsste, die den Hautalterungsprozess verlangsamt. Sie können diesen Prozess tatsächlich positiv beeinflussen, wenn gleich natürlich auch individuelle Faktoren wie Gene eine Rolle bei der Hautalterung spielen. Welche Wirkstoffe die Haut gesund pflegen und kleine Fältchen ausgleichen können und welche Rolle dabei Ihr Lebensstil spielen kann, das lesen Sie hier.
Das Micro Needling ist eine besonders sanfte Behandlungsform der Mesotherapie, bei der die Hautzellen im Bindegewebe mittels einer Vielzahl von winzigen Nadeln schonend geöffnet werden. Dadurch können stoffwechselanregende Substanzen wie hochkonzentrierte Aminosäuren, Elektrolyte, Zink oder auch Hyaluronsäure sehr gut wirken. Die Zellneubildung, Zellgeneration und die körpereigene Kollagenproduktion wird aktiviert. Ihre Haut strafft sich und die Faltentiefe wird deutlich abgemildert.
Darüber hinaus werden von Herstellern – vor allem im Internet – zahlreiche Produkte mit wundersamer Anti-Aging-Wirkung angepriesen. Häufig ist der Nutzen dieser – meist teuren –Produkte jedoch sehr fraglich und weder der äußere noch der physiologische Alterungsprozess werden durch sie gestoppt. So kann neben einem eventuellen gesundheitlichen Schaden auch ein wirtschaftlicher entstehen. Auch ist die Zusammensetzung und Qualität derartiger Produkte aus dem Internet-Versand nicht gesichert.
Übrigens: Die Medizin kennt nicht nur Mittel und Wege, die Haut im Gesicht zu straffen. Auch eine Hautstraffung an Oberarmen, Bauch oder Oberschenkeln ist chirurgisch möglich. Eine Option ist solch eine Operation zum Beispiel, wenn aufgrund eines starken Gewichts- oder Elastizitätsverlusts störende Hautfalten entstehen. Doch auch hierbei gilt: Die Vorteile und Risiken einer Operation sollten immer in Ruhe überdacht werden.
Bestimmte Hormone haben einen großen Einfluss auf den Alterungsprozess des Menschen. Daher kommen beim Anti-Aging sogenannte Anti-Aging-Hormone zum Einsatz, welche die Alterserscheinungen mildern sollen. Dazu gehören Melatonin, Geschlechtshormone (Östrogen und Testosteron) sowie Serotonin und das Wachstumshormon. Der positive Effekt einer Hormonersatztherapie unterliegt meist jedoch den unangenehmen Nebenwirkungen.
Mit den Jahren gewinnen wir an Lebenserfahrung und wissen, was wir wollen und was wir nicht wollen. Dabei gehören eine schlaffe Haut und Falten nicht unbedingt zu den Dingen, die wir uns wünschen. Dennoch ist die Hautalterung unabdingbar, denn von Geburt an verliert unsere Haut an Feuchtigkeit. Bereits ab dem 20. Lebensjahr nimmt die Zellaktivität ab und die Erneuerung der Zellen verlangsamt sich. Dadurch verliert unsere Haut an Elastizität und Spannkraft.
Umweltfaktoren, wie zu starke Sonneneinstrahlung beschleunigt die Hautalterung, begünstigt die Entstehung von freien Radikalen und fördert den Abbau von Kollagen. Eine feuchtigkeitsspendende Tagescreme mit Lichtschutzfaktor hilft beim Vorbeugen von Falten. Unser Tipp: Schon in den Zwanzigern damit anfangen! Für eine länger frisch aussehende Haut ist ausreichend Schlaf wichtig. Empfehlenswert sind sieben bis acht Stunden pro Nacht, denn in diesen Stunden regeneriert und erholt sich unsere Haut. Außerdem werden während wir schlafen die Produktion von Interleukinen (Botenstoffe der Zellen des Immunsystems) angeregt und Wachstumshormone ausgeschüttet. Stress und Schlafmangel lässt die Haut sehr schnell alt und faltig aussehen.  
×