Ebenfalls ist Entspannung ein wesentlicher Bestandteil der Sirtfood-Diät. In stressigen Situationen erfolgt die Ausschüttung des Hormons Cortisol, das gemeinsam mit Insulin den Blutzuckerspiegel anregt, und dazu führt, dass der Körper in Ruhephasen Heißhunger verspürt. Vor allem aufgrund der Kalorienreduktion, sollte man stressige Situationen im Alltag so gut es geht vermeiden. Kleine Aktivitäten zum Ausgleich wie ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft können hierbei wahre Wunder wirken.


1500 Kilokalorien pro Tag prägen die zweite Phase der Sirtfood-Diät. Jeweils zwei Säfte und zwei Hauptmahlzeiten aus sirtuinreichen Lebensmitteln werden in dieser Zeit verzehrt. Jedoch werden die "Wunder-Inhaltsstoffe" auch mit anderen "normalen" Lebensmitteln kombiniert, um den Körper somit wieder langsam daran zu gewöhnen. Ist das Wunschgewicht erreicht, kann diese Phase beendet werden.
Die grünen Säfte bzw. Smoothies, die in Phase 1 und 2 auf dem Speiseplan stehen, kann man sich ganz einfach aus der Liste der Lebensmittel zusammenstellen und nach Belieben mixen. Geeignete Hauptgerichte sind Gemüsepfannen mit Brokkoli, Spinat, Walnüssen und Tofu, dazu Kartoffeln. Auch Suppen lassen sich gut aus reichlich Gemüse zubereiten. Zum Frühstück schmeckt ein bunter Obstsalat mit Nüssen.

Das Wort "Sirt" in Sirtfood ist eine Abkürzung für die oben beschriebene Enzym-Gruppe der Sirtuine, die bei diesem Ernährungskonzept besonders häufig auf dem Speiseplan stehen. Die dazugehörige Sirtfood-Diät besteht aus drei Phasen: In Phase eins wird der Körper entlastet, wie bei einem sanften Fasten. In der zweiten Phase verliert man Pfunde, in der dritten Phase hält man das Wunschgewicht.
Die erste Phase ist dazu da, den Stoffwechsel auf "schlank" umzuprogrammieren. Das klappt zum Beispiel mit sirtuinreichen grünen Säften, die den Körper entgiften. Das heißt: 1000 Kalorien täglich in Form von drei Säften und einer Hauptmahlzeit. In der zweiten Phase wird die Kalorienzahl auf 1500 erhöht. Zum Beispiel: zwei gesunde Säfte, zwei Hauptgerichte. Und die Phase drei dient zum Stabilisieren des neuen Gewichts, auf dem Speiseplan stehen weiterhin viele Sirt-Foods, aber wieder mehr Kalorien.
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Mehr Informationen
Nicht überraschend: damit die Fettverbrennung gut funktioniert, sollte Sirtfood einen guten Teil der Ernährung ausmachen. Doch welche Lebensmittel enthalten die sekundären Pflanzenstoffe, die Sirtuine anregen sollen? Schokolade und Rotwein werden meist als erstes genannt, weil sie so untypisch für Diäten sind. Allerdings sollten sie nur einen sehr geringen Anteil am Ernährungsplan haben, da sie recht kalorienreich sind. Bessere Lebensmittel sind dagegen grünes Gemüse, Obst, diverse Gewürze und bei den Getränken grüner Tee und Kaffee.
Auch sei die Effektivität von WW über die Jahre hinweg durch verschiedene Studien belegt worden, erklärt Utermann. „Gerade im Vergleich zu anderen Diäten schneidet die WW-Diät in der Regel sehr gut ab.“ Eine umfangreiche Studie aus dem Jahr 2005 betrachtete in einem Zeitraum von 12 Monaten Teilnehmer, die nach vier verschiedenen Diätkonzepten lebten, darunter waren auch Weight Watchers und die bekannte Atkins-Diät, die auf einem sehr strengen Low-Carb-Konzept basiert. Zu Beginn, also in den ersten 3 bis 6 Monaten, verloren die Teilnehmer im Schnitt mit dem Atkins-Konzept mehr an Gewicht. Allerdings zeigte sich im weiteren Verlauf, dass diese Ernährungsform zu restriktiv ist, um langfristig von den meisten Menschen eingehalten zu werden.
Sport und die richtige Ernährung alleine reichen aber nicht für einen gesunden Lebensstil aus, so Pete Geracimo. «Wir alle haben ein hektisches Leben. Der Tag hat nicht genügend Stunden, um alles zu erledigen. Wir müssen das Gleichgewicht finden für unsere Arbeit, Familie und Freunde. Wir müssen uns auch mehr anstrengen, sorge zu uns selber zu tragen.» (gru)
Deswegen entwickelten die Pflanzen einen äußerst ausgeklügelten Abwehrmechanismus, um auf Stress zu reagieren. Sie produzieren die sogenannten Polyphenole. Verzehren wir diese Pflanzen, verzehren wir automatisch die darin enthaltenen Polyphenole. Diese haben den Effekt, dass unsere Stressabwehr aktiviert wird. Polyphenole setzen sozusagen unseren Organismus unter einen sanften Stress. Dieser Stress bewirkt eine Erhöhung des Stoffwechsels und simuliert eine Hungersituation. Dadurch kommt unser Körper schnell in den erwünschen Fettverbrennungs-Modus.
Auch sei die Diät trotz verschiedener Variationsmöglichkeiten natürlich niemals zu 100 Prozent perfekt auf den individuellen  Menschen abgestimmt. Das sei faktisch auch gar nicht möglich, dazu bräuchte es dann in jedem Fall einen persönlichen Coach. „Wer sich aber damit wohlfühlt, der schadet sich selbst mit dem Programm nicht“, so Utermanns Fazit. „Es ist plausibel, relativ leicht und alltagstauglich durchzuführen. Prinzipiell ein guter Weg, sich eine gesunde Ernährungsweise auf lange Sicht anzueignen.“
Meine Hebamme hat mir Himbeerblättertee empfohlen, als Vorbereitung zur Geburt. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass Himbeerblätter viele Inhaltsstoffe besitzen, stelle ich die Frage hier: Bringt die Einnahme von Himmbeerblättertee etwas für die Schwangerschaft? Wenn Himbeerblättertee wirklich etwas zur leichten Geburt beiträgt, dann werde ich etwas Tee kaufen. Wo würdet ihr ihn einkaufen?

Die in Los Angeles lebende Fitness- und Ernährungsberaterin sei für Adele die Inspiration gewesen, ganze 45 Kilo mit einer Ernährungsumstellung abzunehmen. Als persönliche Trainerin von Ayda Field Williams habe Adele Camila kennen und schätzen gelernt. Die trendige "Sirtfood Diet" (deutsch: Sirtuin Diät), die vor allem Proteinen basiert, soll laut Camila "zu 90 Prozent" dafür verantwortlich sein, dass Adele derart viel Gewicht verloren hat.
Durch die Einnahme von sirtuinaktivierenden Lebensmitteln. Diese Lebensmittel werden auch Sirtfoods genannt. Die Sirtuine werden durch die pflanzlichen Schutzstoffe aktiviert. Bei diesen Stoffen handelt es sich eigentlich um Gifte, welche die Pflanzen vor Schädlingen schützt. Erst die Reaktion unseres Körpers auf diese Giftstoffe, also die dann erfolgende Sirtuin-Ausschüttung bewirken den positiven Effekt auf unsere Gesundheit.

Gruppenleiter sind meist ehemalige Teilnehmer. Nach Meinung mancher Experten ist es zwar fraglich, ob sie die Gruppen ohne eine langjährige Ausbildung im Ernährungsbereich optimal leiten können; das Weight-Watchers-Ausbildungsprogramm dauert sechs Monate und nicht mehrere Jahre. Es ist aber von der Industrie- und Handelskammer anerkannt, und die Coachs kennen die Abnehmprobleme aus eigener Erfahrung und sind somit authentisch.


This website uses cookies to improve your experience while you navigate through the website. Out of these, the cookies that are categorized as necessary are stored on your browser as they are essential for the working of basic functionalities of the website. We also use third-party cookies that help us analyze and understand how you use this website. These cookies will be stored in your browser only with your consent. You also have the option to opt-out of these cookies. But opting out of some of these cookies may affect your browsing experience.


Hi und herzlich Willkommen! Ich bin Caroline und arbeite für Königsfurt-Urania, dem Verlag für Gesundheit und Wohlbefinden. Folge mir und erfahre, wie du ein bewusstes, gesundes Leben führen kannst mit allen Tipps, Tricks und Rezepten. Bekomme exklusiven Einblick in die schönsten Kochbücher, manchmal sogar noch vor deren Veröffentlichung ;) Lass dich einfach inspirieren, hab Spaß und wenn dir meine Artikel gefallen, freue ich mich über einen "Gefällt-Mir-Klick" :) Los geht's!
Dieses Gericht lässt sich auch gut abwandeln: Wer Fleisch mag, würfelt 150 g Putenfilet, brät es an und fügt es zur Mischung hinzu. Fischfans hingegen würfeln 150 g Lachsfilet und geben es für die letzten 10 min zum Gemüse, um es mitzugaren. Auch Pilze machen sich in diesem Gericht sehr gut: Einfach 100 g frische oder 25 g getrocknete Pilze, die vorher eingeweicht wurden, zugeben und mitgaren.
Probier es aus – Thermomix® unterstützt dich dabei optimal. So sind beispielsweise Rohkostsalate mit dem Thermomix® in wenigen Minuten knackig frisch zubereitet. Auch das Dampfgaren im Varoma® passt super zur gesunden Ernährung, da es eine besonders schonende Garmethode ist, bei der du auf Fett als Geschmacksträger weitgehend verzichten kannst. Gemüse und Fisch aus dem Varoma® werten jede Diät kulinarisch auf! Auch wenn die Zeit zum Kochen knapp ist, kannst du mit Thermomix® deinen Diätplan leicht einhalten. Da bleibt dann sogar noch Zeit für Sport und Fitness – sei es auch einfach nur etwas Bewegung an der frischen Luft. Vielleicht kostet es anfangs Überwindung, aber wenn Sport erst einmal im Alltag integriert ist, gibt der innere Schweinehund auf und die Diät führt rascher zum Ziel.
×