Ich werde öfter gefragt, ob ich mal low carb Rezepte machen könnte. Ich selbst ernähre mich nicht low carb und bin kein Experte auf diesem Gebiet, daher gibt es immer nur mal zwischendurch das eine oder andere Rezept dieser Ernährungsform. Heute zum Beispiel habe ich "falsche" Bratkartoffeln für euch. Nun wird sicherlich der eine oder andere wieder darauf hinweisen, dass es sich hier "nur" um gewürfelte Kohlrabistücken handelt ;-) - aber wenn man in bestimmten Ernährungsformen etwas ersetzen möchte, dann hilft es sehr, wenn man es nach dem Original nennt, denn dann weiß man als Leser, was ungefähr auf einen zukommt. 
Ein Hauch von Japan in Ihrer sirtuinen Ernährung bringt Ihnen dieses leckere Gericht, welches auch Goggins | Matten in Ihrem Einführungswerk zur sirtuinen Diät empfehlen. Dieses schmackhafte, vegane Gericht eignet sich auch bestens als Nachbereitung zu einer Meditation. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Zubereitung und dem Genuss dieser kulinarischen Köstlichkeit. Miso-Miso Paste  passend zum
Der echte Buchweizen (Fagopyrum Esculantum) hat trotz dem Namen keine botanische Verwandtschaft mit Getreide. Vielmehr zählt er zu den Pseudogetreidesorten. Nachdem der Buchweizen in Europa nahezu in Vergessenheit geriet, mutierte er in den letzten Jahren zu einem wahren Superfood. Der im Buchweizen enthaltene sekundäre Pflanzenstoff Rutin dient als SIRT1-Aktivator. Deswegen zählt er zu den Top 20 Nahrungsmitteln im Rahmen der Sirtfood Diät.
Sport und die richtige Ernährung alleine reichen aber nicht für einen gesunden Lebensstil aus, so Pete Geracimo. «Wir alle haben ein hektisches Leben. Der Tag hat nicht genügend Stunden, um alles zu erledigen. Wir müssen das Gleichgewicht finden für unsere Arbeit, Familie und Freunde. Wir müssen uns auch mehr anstrengen, sorge zu uns selber zu tragen.» (gru)
Das Wort "Sirt" in Sirtfood ist eine Abkürzung für die oben beschriebene Enzym-Gruppe der Sirtuine, die bei diesem Ernährungskonzept besonders häufig auf dem Speiseplan stehen. Die dazugehörige Sirtfood-Diät besteht aus drei Phasen: In Phase eins wird der Körper entlastet, wie bei einem sanften Fasten. In der zweiten Phase verliert man Pfunde, in der dritten Phase hält man das Wunschgewicht.
Sie koennen sich ruhig sattessen. Es kommt nur auf die Lebensmittel an. Morgens ein Muesli aus Haferflocken mit Obst drin., mittags ein kräftiger Gemuese Eintopf oder Pellkartoffeln mit Quark, abends eine Scheibe Vollkornbrot mit einem Spiegelei drauf. Nachher einen Apfel und etwas Bitterschokolade mit mindestens 70 Prozent Kakao.Das war nur ein Beispiel. Tabletten und Shakes sind der falsche Weg.
Auch sei die Effektivität von WW über die Jahre hinweg durch verschiedene Studien belegt worden, erklärt Utermann. „Gerade im Vergleich zu anderen Diäten schneidet die WW-Diät in der Regel sehr gut ab.“ Eine umfangreiche Studie aus dem Jahr 2005 betrachtete in einem Zeitraum von 12 Monaten Teilnehmer, die nach vier verschiedenen Diätkonzepten lebten, darunter waren auch Weight Watchers und die bekannte Atkins-Diät, die auf einem sehr strengen Low-Carb-Konzept basiert. Zu Beginn, also in den ersten 3 bis 6 Monaten, verloren die Teilnehmer im Schnitt mit dem Atkins-Konzept mehr an Gewicht. Allerdings zeigte sich im weiteren Verlauf, dass diese Ernährungsform zu restriktiv ist, um langfristig von den meisten Menschen eingehalten zu werden.
Gruppenleiter sind meist ehemalige Teilnehmer. Nach Meinung mancher Experten ist es zwar fraglich, ob sie die Gruppen ohne eine langjährige Ausbildung im Ernährungsbereich optimal leiten können; das Weight-Watchers-Ausbildungsprogramm dauert sechs Monate und nicht mehrere Jahre. Es ist aber von der Industrie- und Handelskammer anerkannt, und die Coachs kennen die Abnehmprobleme aus eigener Erfahrung und sind somit authentisch.
Hinter dem etwas sperrigen Begriff "Sirtfood Diet" oder zu deutsch Sirtuin-Diät verbirgt sich eine hauptsächlich pflanzliche Ernährungsweise, die natürliche Proteinquellen in den Vordergrund stellt. Die Bildung des Enzyms Sirtuin wird durch den Verzehr von Lebensmitteln wie beispielsweise Grünkohl, Buchweizen, Walnüssen, Petersilie, Soja, Rucola, roten Zwiebeln, Blaubeeren oder Erdbeeren angekurbelt.
Die Sirt-Diät soll einen langsamen, aber nachhaltigen Gewichtsverlust bewirken. Beim Fettabbau werden Muskeln erhalten, das Gewebe mit dem höchsten Energieverbrauch. Sirtuine aktivieren dabei Muskelstammzellen. Das funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein Krafttraining: Muskeln werden gestresst – hier durch Anstrengung, bei der Diät durch Energiemangel –, der Reparaturmechanismus springt an, neue Muskelmasse entsteht. Mehr Muskeln bedeutet mehr Energieverbrauch und ist das beste Mittel gegen den Jojo-Effekt.
Du bist jederzeit willkommen in der Thermomix® Community. Bei jeder Diät gibt es Phasen, in denen es guttut, sich mit anderen auszutauschen – wenn das Gewicht stagniert, wenn du einen Motivationsschub brauchst, wenn die guten Vorsätze aufgefrischt werden müssen. Finde Gleichgesinnte in der Facebook-Gruppe „Fit mit Thermomix®“. Das ist eine öffentliche Gruppe für den Austausch von Rezepten, Tipps & Tricks und Infos rund um Abnehmen, gesunde Ernährung und Fitness.
×