2018 verpasste sich Weight Watchers einen digitalen Anstrich. Seitdem firmiert die US-Firma nicht nur unter dem Kürzel "WW" – man stellt sich eigenen Angaben zufolge auch breiter auf und will sein Image als Wellness-Anbieter unterstreichen. Neben Abnehmprogrammen soll das Augenmerk zukünftig verstärkt auf gesündere Ernährung und mehr Bewegung gerichtet werden. Kritiker werfen "WW" vor, zu spät auf dem digitalen Markt eingestiegen zu sein. Das analoge Kalorienzählen sei angesichts von Smartphones und Fitnesstrackern längst nicht mehr zeitgemäß.
Die dritte und letzte Phase dient dann der Stabilisierung des neuen Gewichts. Sie sollte als nachhaltige Ernährungsumstellung angesehen werden, um nicht in alte Muster zu verfallen. 1800 Kalorien sind nun erlaubt. Sirtuinreiche Lebensmittel sollten weiterhin ein großer Bestandteil sein, außerdem sollte man auf eine reichhaltige Eiweißaufnahme achten. Das hält lange satt und verhindert so Heißhunger-Attacken und den gefürchteten Jojo-Effekt.

Über mehrere Wochen kann ein hohes Kaloriendefizit (1000+ Kalorien pro Tag) dazu führen, dass der Stoffwechsel sinkt. Der Körper schaltet auf Sparflamme um und senkt so seinen Energiebedarf. Werden nach Abschluss der Diät, alte Ernährungsmuster wieder aufgenommen, rast das Gewicht in die Höhe, weil der Körper mehr Energie bekommt, als er benötigt. Der gefürchtete Jojo-Effekt stellt sich ein (1).
Die Sirtfood Diät basiert auf der Aktivierung der zelleigenen Sirtuine. Gelegentlich werden die Sirtuine als "Langlebigkeits-Gen" bezeichnet. Sie kurbeln nicht nur den Stoffwechsel an und sorgen für Gewichtsverlust. Vielmehr sind Sirtuine auch bekannt dafür, aktiv dem Alterungsprozess entgegenzuwirken. Sie wirken quasi als natürliches Anti-Aging Mittel.

Die in Los Angeles lebende Fitness- und Ernährungsberaterin sei für Adele die Inspiration gewesen, ganze 45 Kilo mit einer Ernährungsumstellung abzunehmen. Als persönliche Trainerin von Ayda Field Williams habe Adele Camila kennen und schätzen gelernt. Die trendige "Sirtfood Diet" (deutsch: Sirtuin Diät), die vor allem Proteinen basiert, soll laut Camila "zu 90 Prozent" dafür verantwortlich sein, dass Adele derart viel Gewicht verloren hat.
Im Rahmen der Instagram-Live-Serie "Experten Talk" haben wir mit Prof. Dr. Kleine-Gunk über die häufigsten Fragen aus der Community zum Thema "Sirtfood-Diät: Abnehmen ohne Hungern?" gesprochen. Was steckt hinter dem Namen Sirt-Food? Welche Lebensmittel stehen bei der Diät im Fokus? Warum ist diese Diät als dauerhafte Ernährung geeignet? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der Experte in diesem Video: 
Bestimmte Nahrungsmittel sind besonders reich an Substanzen, welche die Aktivität dieser Enzyme erhöhen sollen. Die Vermutungen der Erfinder der Sirtfood-Diät liegen darin, dass ein hoher Verzehr dieser Sirtuin-Lebensmittel (kurz: Sirtfoods) einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel sowie die Alterung der Teilnehmer hat. Zugleich achten Menschen, die sich nach der Sirtfood-Diät ernähren auf ein Kaloriendefizit.
Das jüngste Konzept setzt auf eine noch individuellere Gestaltung des Progamms. Basierend auf der Annahme, dass es verschiedene Abnehm-Typen gibt, wird die Verteilung der Punkte jeweils angepasst. Insgesamt ergeben sich daraus drei verschiedene Möglichkeiten, wie man das Programm durchführen kann: nach einem grünen, blauen und lila WW-Plan. Zum Erreichen des persönlichen Abnehmziels sollen sich nach eigener Aussage von Weight Watchers alle drei Pläne gleichermaßen gut eignen. Die Auswahlmöglichkeit sorge aber für mehr Freiheit und Individualität im Abnehmprozess.
WW hat in den Jahrzehnten stetig am Konzept gearbeitet und es immer wieder angepasst. Hat man früher noch auf strenge Ernährungspläne gesetzt, so ist das Programm heute deutlich flexibler gestaltet. Weight Watchers will nämlich nach eigener Aussage gerade keine Diät im klassischen Sinne, sondern vielmehr ein ganzheitliches und langfristiges Ernährungskonzept sein. Immer wieder werden neue Varianten auf den Markt gebracht, wie beispielsweise „WW Freestyle“ oder  „WW Your Way“. Das aktuellste Programm heißt „meinWW“ und wurde Ende 2019 gelauncht.

2018 verpasste sich Weight Watchers einen digitalen Anstrich. Seitdem firmiert die US-Firma nicht nur unter dem Kürzel "WW" – man stellt sich eigenen Angaben zufolge auch breiter auf und will sein Image als Wellness-Anbieter unterstreichen. Neben Abnehmprogrammen soll das Augenmerk zukünftig verstärkt auf gesündere Ernährung und mehr Bewegung gerichtet werden. Kritiker werfen "WW" vor, zu spät auf dem digitalen Markt eingestiegen zu sein. Das analoge Kalorienzählen sei angesichts von Smartphones und Fitnesstrackern längst nicht mehr zeitgemäß.
Der Diätplan beinhaltet eine maximale Kilokalorien-Anzahl von 1.500 kcal pro Tag. In den ersten drei Tagen sollten idealerweise nur 1.000 kcal pro Tag, laut einer Teststudie, zugeführt werden. Die Diät und der Diätplan können im Buch “The SIRT Food Diet”, von Aidan Googins und Glen Matten, genau nachgelesen werden. Des Weiteren finden sich zahlreiche leckere Rezepte in dem Werk, die das Durchführen der Sirtfood Diät enorm erleichtern.
Hinter dem etwas sperrigen Begriff "Sirtfood Diet" oder zu deutsch Sirtuin-Diät verbirgt sich eine hauptsächlich pflanzliche Ernährungsweise, die natürliche Proteinquellen in den Vordergrund stellt. Die Bildung des Enzyms Sirtuin wird durch den Verzehr von Lebensmitteln wie beispielsweise Grünkohl, Buchweizen, Walnüssen, Petersilie, Soja, Rucola, roten Zwiebeln, Blaubeeren oder Erdbeeren angekurbelt.
Mit Blick auf die Sirtuine und welche Vitalstoffe sie aktivieren können, sind selbst Genussmittel wie dunkle Schokolade oder Rotwein nicht per se schlecht. Man kann und darf schlemmen, Partys und Feste besuchen – ohne an einem separaten Tisch sitzen zu müssen mit einem Schild um den Hals „bitte nicht füttern“. (Zitat: Silvia Bürkle, Autorin der Sirtfood-Diät).
Wer sein Gewicht reduzieren will, sollte sich während der Sirtfood-Diät auch konsequent an sirtuinreiche Lebensmittel halten. Eine Übersicht der wichtigsten Sirtfoods findest du weiter unten - darunter zum Beispiel Äpfel, Rucola, Erdbeeren, grüner Tee und Gewürze wie Chili oder Kurkuma. Auch ein Stück dunkle Schokolade ist täglich drin. Besonders praktisch: Die Schlankmacher kurbeln nicht nur die Fettverbrennung an, sondern helfen auch beim Muskelaufbau. Denn wer zu einer Diät zusätzlich Sport treibt, erzielt bessere Ergebnisse. Besser nicht: Nach der Diät wieder zu Fast Food und Co. greifen, sonst droht der berühmte Jojo-Effekt!
Die Sirtfood-Diät gliedert sich in drei Phasen. Um den Körper erst einmal zu entgiften und den Stoffwechsel auf die Ernährungsumstellung und den Gewichtsverlust vorzubereiten, beginnt man mit einer täglichen Kalorienzufuhr von 1000 Kilokalorien in Form von Säften. Diese erste Phase sollte drei Tage andauern. Säfte aus sirtuinhaltigen Lebensmitteln wie beispielsweise Rucola, Äpfel, Sellerie oder Petersilie sowie eine zusätzliche Hauptmahlzeit stehen in Phase 1 auf dem Speiseplan.  
Es ist völlig egal, was man isst. Jeder Körper holt sich die Kalorien aus Fett, Kohlehydraten und Eiweiß. Je nach individueller Darmflora kann die Energieextraktion von Mensch zu Mensch um 30% schwanken. Daher sind Tipps für oder wider irgendwelche Lebensmittel absoluter Humbuk. Auch die Mär, dass Muskeln so wahnsinnig viel Energie verbrennen, sollte mal relativiert werden: 1kg zusätzliche Muskelmasse verbraucht pro Tag(!) gerde mal 13kcal (in Worten: dreizehn). Man muss also schon 20kg Muskelmasse zulegen, damit man sich 1 Joghurt mehr leisten kann. Wann begreifen die Diätberater es endlich? Weniger essen, mehr bewegen. Muskeln verbrennen nämlich nur dann ordentlich Energie, wenn man sie auch benutzt.
Hi und herzlich Willkommen! Ich bin Caroline und arbeite für Königsfurt-Urania, dem Verlag für Gesundheit und Wohlbefinden. Folge mir und erfahre, wie du ein bewusstes, gesundes Leben führen kannst mit allen Tipps, Tricks und Rezepten. Bekomme exklusiven Einblick in die schönsten Kochbücher, manchmal sogar noch vor deren Veröffentlichung ;) Lass dich einfach inspirieren, hab Spaß und wenn dir meine Artikel gefallen, freue ich mich über einen "Gefällt-Mir-Klick" :) Los geht's!
Im Rahmen der Sirtfood-Diät gehören die oben genannten Nahrungsmittel zu denjenigen, die bevorzugt verspeist werden sollten. Ein grüner Smoothie sollte dabei jeden Tag geschlürft werden. Das von Goggins und Matten entwickelte Ernährungskonzept sieht allerdings auch vor, dass man in den ersten drei bis vier Tagen der dreiwöchigen Diät nur 1.000 Kalorien zu sich nimmt. Diese sollte aus drei Säften und nur einer festen Mahlzeit bestehen. Im Anschluss wird die Kalorienzahl auf 1.500 Kalorien erhöht (drei feste Mahlzeiten und ein Saft), wie im TV-Format Brisant berichtet wurde.

Ich habe eine Rechnung von meiner Fahrschule erhalten und die Mehrwertsteuer wurde mit 19% berechnet. (Die Leistung wurde erst nach dem 1.7.2020 erbracht) Soweit ich weiß darf die Rechnung allerdings nur eine Mehrwertsteuer von 16% enthalten. Ich habe die Fahrschule darauf angesprochen und es wurde gesagt das die Weitergabe der 3% Mehrwertsteuer freiwillig sei. Was ist nun korrekt und was sollte ich tun? Muss die Fahrschule mir die Rechnung erneut mit 16% erstellen und habe ich Anspruch auf die 3%?
Ein Hauch von Japan in Ihrer sirtuinen Ernährung bringt Ihnen dieses leckere Gericht, welches auch Goggins | Matten in Ihrem Einführungswerk zur sirtuinen Diät empfehlen. Dieses schmackhafte, vegane Gericht eignet sich auch bestens als Nachbereitung zu einer Meditation. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Zubereitung und dem Genuss dieser kulinarischen Köstlichkeit. Miso-Miso Paste  passend zum
Die Thermomix®-Diät muss nicht unbedingt einen dauerhaften Verzicht bedeuten. Abnehmen mit dem Thermomix® kannst Du auch dadurch, dass Du Deine Lieblingssnacks einfach selbst zubereitest. Mit dem gleichen guten Geschmack, aber mit gesünderen Zutaten. Dieses Sandwich, inspiriert von Deiner liebsten Fast-Food-Kette, lässt Dir garantiert das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Meine Hebamme hat mir Himbeerblättertee empfohlen, als Vorbereitung zur Geburt. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass Himbeerblätter viele Inhaltsstoffe besitzen, stelle ich die Frage hier: Bringt die Einnahme von Himmbeerblättertee etwas für die Schwangerschaft? Wenn Himbeerblättertee wirklich etwas zur leichten Geburt beiträgt, dann werde ich etwas Tee kaufen. Wo würdet ihr ihn einkaufen?

Wieso ist die Thermomix®-Diät so erfolgreich und weshalb kann Abnehmen mit dem Thermomix® durchaus Spaß machen? Sämtliche Thermomix®-Diätrezepte basieren auf der Erfahrung vieler tausender begeisterter Nutzer, die bereits vor Dir Erfolge mit dieser geschmackvollen Diät hatten. Die leichte Küche und der Thermomix® lassen sich aufgrund der Vielseitigkeit des Küchengeräts bestens vereinen. Wenig Öl und trotz verringerter Kalorien trotzdem satt - mit dem Thermomix® ist das gesund und trotzdem schmackhaft möglich.
×